In den Veranstaltungen der Reihe „Spreeforum Informationsgesellschaft“ werden während der Vorlesungszeit einmal im Monat aktuelle Themen der Netz-, Daten-, Kommunikations- und Technologiepolitik diskutiert. Die Themen werden mit technischem und politischem Sachverstand von eingeladenen Referenten vorgestellt und gemeinsam mit dem Publikum diskutiert. Die Tragfähigkeit netzpolitischer Entscheidungen für unseren Alltag soll so kritisch hinterfragt und Handlungsempfehlungen für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft gegeben werden.

 

Die erste Veranstaltung der Reihe „Spreeforum Informationsgesellschaft“ fand am 18. März 2013 im Atrium der Frankfurter Allgemeinen Zeitung statt. Zum Thema „Das vergessene Grundrecht – zum fünften Jubiläum des Bundesverfassungsgerichtsurteils zur Online-Durchsuchung“ diskutierten Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, MdB, der ehemalige Richter des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann-Riem, und der FAZ-Herausgeber Dr. Frank Schirrmacher.

 

Am 9. April 2013 findet das zweite Spreeforum im Forschungs- und Weiterbildungszentrum für Kultur und Informatik statt. Der Chef der Berliner Senatskanzlei, Herr Staatssekretär Björn Böhning (SPD), wird mit Anna Sauerbrey, Redakteurin beim Tagesspiegel, und Constanze Kurz unter dem Leitmotto: „Alles ist Zahl – Wie sozial und demokratisch ist Netz- und Technologiepolitik?“ aktuelle politische Fragen der technologischen Regulierung und Gestaltung diskutieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

27. March 2013 by Julia
Categories: HTW Berlin, Spreeforum | Tags: , | Comments Off